Sterbebegleitung

Der Tod gehört zum Leben wie die Geburt. Gerne begleite ich Sie im Sterbeprozess Ihres Tieres. Es ist sehr wichtig, dass Sie diese wichtige Zeit des Abschiedes mit Ihrem Tier verbringen. Durch meine eigenen Erfahrungen weiß ich, wie schmerzhaft das Loslassen des Tieres ist.

Als „Rudelführer“ müssen wir jetzt unserem Tier gegenüber die nötige Kraft und Stärke aufbringen, Das Tier würde es nicht verstehen, wenn Sie den Prozess „künstlich“ verlängern. Damit meine ich „verzweifeltes Nicht-loslassen-wollen“, extreme Trauer, Frust oder intensive medizinische Maßnahmen. Diese Dinge haben nur zu Folge, dass das Tier grosse Mühe hat, zu gehen, weil es seinem Menschen stets treu und ergeben sein möchte. Auch in der Tierwelt ist der Tod der selbstverständliche Übergang in eine andere Welt, in der ihr Tier als „Seele“ weiterlebt.

Ich stehe Ihnen in solchen Fällen bei all Ihren Fragen einfühlsam zur Seite, unterstütze Sie und ihr Tier.

Das im Sterben liegende Tier:
Jedes Tier erlebt den Übergang auf eine andere Weise. Einige möchten aus freien Stück im Kreise der Familie gehen oder sich wie in der Natur zurückziehen, um alleine sterben zu können. Andere wiederum möchten in ihrer gewohnten Umgebung durch den Tierarzt erlöst werden. Hier ist es wichtig, dass wir das Tier fragen!
Wenn Sie mehrere Tiere im Haushalt haben, so ist es sehr wichtig, dass sie nicht vergessen werden. Auch sie müssen oftmals auf das „Ableben“ eines Tierfreundes, vorbereitet werden. Auch hier ist die Kommunikation sehr wichtig.

Nachdem ein Tier übergetreten ist, kommt es häufig vor, dass die „Seele“ des Tieres für einige Zeit in den Räumen verbleibt und erst dann geht. Grundsätzlich ist eine Kommunikation mit dem Tier bzw. der „Seele“ des Tieres nach der Übertritt-Phase möglich.

Hier können dann alle Ihre Fragen gestellt werden. Sehr häufig halten die Tiere einige wunderschöne Botschaften für den Menschen bereit.